Memphis ägypten Etwas südlich von Kairo liegt Memphis, die ehemalige Hauptstadt

Memphis ägypten, Etwas südlich von Kairo liegt Memphis, die ehemalige Hauptstadt Ägyptens während des Alten Reiches.

Die historische Vergangenheit der Stadt ist so bedeutsam wie finalistisch: Memphis nahm einst eine strategisch wichtige Position im Nildelta ein, mit dem Aufstieg Alexandrias verlor Memphis allerdings zunehmend an Bedeutung und geriet schließlich ganz in Vergessenheit.

Cheek Our Hurghada nach Kairo, Get Best Prices with us.

Die Gründung der Stadt erfolgte offenbar durch Menes, einem altägyptischen Pharao, der 3000 vor Christus regierte und als Gründer der 1.

Dynastie Bekanntheit erlangte. Er vollzog vermutlich auch die erste Reichseinigung, die Vereinigung von Ober- und Unterägypten.

Menes errichtete einen Schutzdamm, der dem Schutz der später erbauten Festungsstadt dienen sollte sowie einen durch Nilwasser gespeisten See mit Ptah-Tempel. Der Damm ist heute bekannt als Sadd al Kaffara.

Seit der Reichseinigung durch Menes hatte Memphis eine wichtige Rolle hinsichtlich Religion, Kunst und Wissenschaft im Land inne. Während des Alten Ägypten galt Memphis als religiöses Zentrum.

Die dortigen Priester etablierten einen eigenen Kult, bei dem die Verehrung eines lebendigen, als heilig geltenden Stieres im Mittelpunkt stand.

Sie entwickelten außerdem eine eigene Theorie der Schöpfungsgeschichte. Außerdem existierten verschiedene Götter und Schutzgötter, die ganz unterschiedlichen Zwecken dienten, die teilweise aus dem Ausland importiert wurden.

Memphis ägypten:

Die Gräber in Memphis gehörten höchstwahrscheinlich zu prominenten Personen jener Zeit. Zudem begann der Aufstieg der Stadt mit dem Begräbnis der letzten drei Könige der zweiten Dynastie.

Bis zum Ende der sechsten Dynastie galt Memphis als Residenz- und Verwaltungsstadt des alten Ägyptens. Damit war der Grundstein gelegt für eine erste, organisierte Verwaltung mit einem zentralen Amtssitz, von dem aus alle wichtigen, das ganze Land betreffenden Entscheidungen getroffen wurden.

Von der dritten bis zur sechsten Dynastie entstanden zahlreiche Königs- und Beamtennekropolen in Sakkara. Nach dem Ende der sechsten Dynastie verlor Memphis seine Bedeutung als Verwaltungssitz und Hauptstadt.

Der während des mittleren Reiches von Theben aus regierende Mentuhotep holte Künstler aus Memphis und sorgte damit dafür, dass die thebanische Kunst eine enorme Aufwertung erhielt.

Während im Neuen Reich Theben als neue Reichshauptstadt aufstieg, begann auch Memphis seine Bedeutung zurückzuerlangen, insbesondere im militärischen Bereich. Unter den zahlreichen Ramses-Königen verblieb die Kommandozentrale der Armee in Memphis.

Auch in der Folge und unter anschließender römischer Herrschaft blieb Memphis – trotz mehrfacher Eroberungen durch fremde Herrscher – eine dynamische Handelsstadt.

Während der darauffolgenden arabischen Herrschaft gründete Amr Ibn al As nördlich von Memphis die Stadt Fustat, die später einmal das Zentrum Kairos werden sollte.

Um die Gebäude der Stadt zu errichten, wurde Memphis als Materialquelle genutzt. Alle dort existierenden Tempel und Paläste wurden deshalb im Laufe der Zeit zerstört, das Material in Kairo verbaut. Die wenigen übrig gebliebenen Überreste fielen der Natur zum Opfer,

Cheek our Hurghada Reisen page.

Memphis ägypten, Etwas südlich von Kairo liegt Memphis
Memphis ägypten, Etwas südlich von Kairo liegt Memphis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

achtzehn − 8 =

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu