Hurghada Stadt der quirlige Urlaubsort am Roten Meer

Hurghada Stadt, der quirlige Urlaubsort am Roten Meer, ist eigentlich für seine exzellenten Tauchmöglichkeiten nebst Pauschaltourismus bekannt. Seit den 1980er Jahren wird Hurghada hauptsächlich durch ausländische Investoren zu einem der führenden Badeorte am Roten Meer ausgebaut.

Aktuell hat Hurghada rund 160.000 Einwohner, von denen etwas weniger als ein Zehntel aus den Nilstädten stammt und in Hurghada arbeitet. Doch außer Bettenburgen hat das ehemalige Fischerdorf noch mehr zu bieten.

Cheek Our Hurghada Ausflüge, Get Best Prices with us.

Wer nach Hurghada kommt, sucht Entspannung vom hektischen Alltag und Sonne satt. Eine Garantie für gutes Wetter mag man Hurghada angesichts der jährlichen Niederschläge fast aussprechen, sind doch die Temperaturen ganzjährig – im Vergleich zu Europa – sommerlich warm.

Lediglich in den Wintermonaten Dezember bis Februar kann es auch tagsüber etwas kühler werden. Allerdings ist auch dann Sonnenschein in der Regel vorhanden. Mehr und mehr Urlauber entdecken Hurghada mittlerweile als tolle Destination, um dem kalten europäischen Winter zu entfliehen.

Hurghada Stadt:

Die Korallenriffe des Roten Meeres sind bekannt, nicht zuletzt deshalb ist der Ort am Roten Meer auch zu einem der Hauptziele für Taucher aus ganze Europa geworden. Doch nicht nur Taucher kommen in den Genuss der umfangreichen Riffe und bunten Fische, sondern auch Schnorchler.

Die Auswahl an Schnorcheltouren mit verschiedenen Programmen ist angesichts der vielfältigen Unterwasserwelt groß. Direkt vor Hurghada liegt mit Giftun Island ein Naturschutzgebiet, das für rund 80 % der Arten des Roten Meeres Heimat ist.

Zum Eiland gehören mehrere Inseln unterschiedlicher Größe, die von prachtvollen Riffen umlagert werden. In den Buchten der großen Giftun-Insel befinden sich Strandabschnitte mit Reestaurants und anderen Attraktionen. Bekannt sind Strandabschnitte wie Orange Bay, Paradise Island und Mahmya sowie die weiter im Süden gelegene Utopia-Insel.

Bei allen Ausflügen kann ausgedehnt geschnorchelt werden, in manchen Fällen ist auch die Verköstigung an den Stränden Teil des Programms.

Das Habitat des Roten Meeres fasziniert mit seiner unglaublichen Vielfalt, seiner paradiesischen Farbgebung und natürlich seinen bunten Bewohnern. Wer nicht unbedingt aufs Boot möchte, der kann im 2015 eröffneten Grand Aquarium über 1200 Tiere verschiedener Arten bewundern, darunter auch große Meeressäuger wie Haie.

Nicht gegensätzlicher könnte dagegen die Wüste hinter Hurghada sein. Mit ihrem Felsgebirge ist sie Teil der arabischen Wüste und bietet Motorsportbegeisterten eine tolle Möglichkeit, sich bei Quad- und Jeep-Ausflügen auszutoben.

Wer ein Faible für die Einsamkeit der Wüste hat und die Kultur echter Beduinen kennenlernen möchte, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten.

Natürlich ist das Rote Meer die größte Attraktion in Hurghada, nichtsdestotrotz lohnt es sich, das Hotel zu verlassen, um die anderen Seiten des lebhaften Städtchens kennenzulernen.

Der Souk im ältesten Stadtteil Hurghadas, Dahar, bietet eine riesige Auswahl an frischem Obst und Gemüse, teilweise spektakulär aufgetürmt. Unweit des Souks befindet sich die größte koptische Kirche Hurghadas, die besichtigt werden kann.

Die größte Moschee liegt hingegen im Stadtteil Sekalla, direkt am Hafen. Der Besuch des prächtigen Neubaus ist durchaus lohnenswert, um einen Einblick in die islamische Kultur zu erhalten. Mit seinen unzähligen Restaurants und Cafés ist dieser Stadtteil der mitunter Lebendigste.

Hurghada am Roten Meer hat neben Hotelmeilen und Pauschaltourismus durchaus mehr zu bieten. Mit etwas Neugier und Unerschrockenheit kann man hier noch immer das ursprüngliche Ägypten entdecken,

Cheek our Hurghada Reisen page.

Hurghada Stadt
Hurghada Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + neun =

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu